24. August 2016

Wein rankt am Haus und Trauben auf der Greengateschüssel

Heute habe ich sie vom Kaufmann mitgenommen.
die kleinen leckeren Weintrauben mit ihrem
süßen Geschmack, wie sie mir am besten schmecken.


Ich habe sie sehr gründlich gewaschen, das will ich
nun mit sämtlichen Obst und möglichst auch Gemüse
tun, weil ich letzte Woche gehört habe, dass die
gemeine Essigfliege ihre bis zu 800 Eier pro Befruchtung
direkt auf die Früchte legt.

Ich habe es schon immer geahnt. So schleppt man sich
die Brut ins Haus und wundert sich, woher die Fruchtfliegen
kommen, man hat doch nichts Verdorbenes im Haus.

He, man bringt sie schon mit!
Natürlich mehr an heißen Tagen, als wie in unserem
kalten NORDSOMMER.



Im letzten Sommer wohnten die bei mir ohne Ende.

Bis ich ein kleines Schüsselchen mit
 Himbeeressig-Zucker-Spüli-Gemisch
aufstellte und morgens bis zu 20 Stück drin lagen.

Trotzdem, das möchte ich nicht wieder und so
wasche ich alles Obst rein und hoffe, dass ich
so verschont bleibe von den nervigen kleinen Dingern.



Wein wächst auch an unserer Hauswand. Leider habe
ich damals nicht aufgepasst und Wein gekauft, der gar
keine Trauben trägt.

Er wächst so toll und auch an der richtigen Himmelsrichtung,
leider ohne Trauben.


Und so ist er zur Deko da, klebt seine 1950 Füsschen an
die Hauswand, die gehen nie wieder ab.

Wenn aber im Herbst sich das Laub so schön rötlich
färbt, dann schaue ich ihn immer gerne an.



Bis dahin dauert es hoffentlich noch ein Weilchen.
Ich möchte schon noch ein paar Sommertage
haben, an denen man draußen sitzen kann in all
den gemütlichen Ecken, die man so hat.

Liebe Grüße
eure Rosine ( übrigens auch aus einer Weintraube und nicht
abwaschbar ?! )


22. August 2016

Strickjacke und Mütze für Liebeskind gestrickt

Huhu, Ihr Lieben,

nun bin ich tatsächlich doch noch mit
dieser Strickjacke für unser Liebeskind
zurechtgekommen.

Ich glaube, ich habe sie wohl an die sieben
Mal aufgerippelt.
Mit dem ursprünglich vorgesehenen
Hebemuster bin ich nicht zurecht gekommen.

Bei Lydia 
sah es so einfach aus. Sie hat es mir auch
gezeigt, aber irgendwie wollte mein Hirn
nicht mitarbeiten.

Nach Perlmuster und einigen anderen
Versuchen habe ich nun doch noch eine
Variante gefunden, die mir gefällt.


Und da  noch Wolle übrig war habe ich gleich
eine Mütze dazu gestrickt.



Hier war die Herausforderung der Blätterrand.
Mit viel Konzentration habe ich es geschafft und
bin natürlich auch ein bisschen stolz auf mich.

Findet Ihr nicht auch, dass die Mütze ein wenig
so nach 20er Jahre aussieht?
Ich glaube fast, dass ich die Anleitung für die
Babymütze mal versuche auf meinen Kopf
umzurechnen. Die Mütze würde mir nämlich auch
für mich sehr gut gefallen.

Und ehrlich gesagt, das Muster der Blätter macht
ein bisschen süchtig.

♥♥♥

Danken möchte ich allen, die mir ihre lieben
Kommentare hinterlassen haben. Auch an
die anonymen Schreiberinnen lieben Dank. ♥

♥♥♥

Bis bald
eure Rosine 

13. August 2016

Wäschesäcke nähen als Hobby? ♥♥♥ Ein Maileg der jetzt Emil heißt für das Rosinenhaus

So, meine Lieben, 

anscheinend bin ich im Wäschesacknähfieber.
Jedenfalls habe ich schon wieder zwei genäht.
Diesmal für mich selber und Mr. Big. 





 Könnt mal raten, welcher für wen ist ?!!

Aufmerksame Leser werden die Stickerei
erkannt haben. Es ist das Mädchen, an dem ich
schon seit mehreren Sommern  gestickt
habe. Unterwegs verließ mich mehrmals
die Lust und der Kirschbaum, der zum
Stickbild gehört, der kann mir mal im
Mondschein begegnen.

Aber auf dem Wäschesack sieht das Girl ja
ganz nett aus, oder? !





Diese beiden Wäschesäcke waren auch schon unterwegs.
14 Tage waren sie im Einsatz.
Gute Arbeit haben sie geleistet. 

♥♥♥

Nun stelle ich euch mal meinen Emil vor.
Den habe ich mir im Urlaub gekauft. 
Mein Mr. Big hat mir gesagt, ich solle 
mir doch mal was ganz Verrücktes kaufen.

Na, da sah ich ihn hier 

Er ist so ein hübsches Maileg-Kaninchen.
Vielleicht nähe ich ihm mal ein anderes
Outfit. Schließlich kann man ja nicht
immerzu im Matrosenanzug rumsitzen, oder?



Hier schaut er sich zunächst einmal sein
neues Zuhause an. 


Inzwischen hat er sich gut eingelebt.


Habt einen schönen Sonntag!
Das Wetter soll ja gut werden.

Eventuell sogar Sommer ???

Liebste Rosinengrüße


27. Juli 2016

Von Him- und Heidelbeeren ♥ Sonne & Regen aus dem Schlauch

Huhu Ihr Lieben,

na, sind das nicht wundervolle warme Tage?
Ist er also doch noch gekommen der SOMMER ☼

Da höre ich doch die ersten schon wieder stöhnen,
viel zu warm wäre es, nicht auszuhalten und der
Garten dürstet nach Regen. 

Wollt Ihr es lieber so





 oder so ?




Ein Fussbad im lauwarmen Wasser ist so erfrischend,
wie ein Bad im Meer. Versucht es mal. Ein paar
Rosenblätter aus dem Garten eingestreut und schon
ist das Wellnessprogramm gestartet.

Der Garten möchte schon Regen, deshalb sprengen 
wir jeden zweiten Tag all unsere Blumen und auch
den neu angesähten Rasen, damit er nicht schlapp
macht.



Und sie danken es uns mit voller Blüte. 

Für den Magen an heißen Tagen empfehle
ich  Beeren. Hier meine Lieblingsbeeren:


Die Himbeeren und die Heidelbeeren. So unendlich lecker.
Hier mit  einem Gemisch aus Quark-Skyr-Milch und Zucker.

Oberlecker sag ich euch! 

Bis bald 
die Rosine

17. Juli 2016

Liebeskind bekommt einen Wäschesack, passend zur Kultur und so bewahre ich Geschenkpapier auf

Huhu liebe Bloggerwelt,

gestern habe ich wieder einmal den Weg zu meiner 
Nähmaschine gefunden. 

Für das Liebeskind habe ich einen Wäschebeutel 
genäht. 

Babywäschesack


Passend zu der Kulturtasche, Ihr erinnert euch?

Babykulturtasche


Der Wäschebeutel ist innen blau/weiß kariert und
hat einen Seiteneingriff. Oben läuft die schöne weiße
Kordel durch einen Tunnel und läss sie durch zwei große
Ösen nach außen treten, damit man den Sack zuziehen kann.

Jetzt habe ich schon so viele dieser Wäschebeutel
genäht und gerade festgestellt, dass Mr. Big und ich
keinen schönen haben. Das werde ich in dieser
Woche noch ändern!

♥♥♥

Und des weiteren habe ich die Zeit genutzt um
meinen Papierrollen eine neue Bleibe zu verpassen.
Bisher lagen sie mehr schlecht als recht in einem sehr
schönen, aber viel zu großen Korb eher kreuz und quer
herum.

Nun habe ich aus dem schwarzen Mülleimer meiner
Tochter eine hübsche weiße Bleibe gesprayt. Hierzu
habe ich die Edding Spraydose weiß benutzt.
Allerdings ist sie bei dieser Aktion auch
aufgebraucht. Naja, vielleicht besser als Reste
hüten. 
Geschenkpapierrollen lagern

Und gefällt es euch? 
Sieht doch sehr ordentlich aus oder. Die Rose ist
von einer Serviette und draufgeklebt. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und
einen guten Wochenbeginn.

Bis dann und liebe 
Rosinengrüße ♥

Copyright

Meine Zeichnungen sind nur zum Angucken, nicht anfassen, nicht mitnehmen außer auf Anfrage unter rosineathome@web.de ☺☺☺
Das Copyright der Figur Rosine und sonstige Ideen, Bilder und Fotos liegen allein bei der Urheberin und Inhaberin dieses Blogs!