11. Dezember 2017

Post über Besuche auf Weihnachtsmärkten und Weihnachtsdeko im Rosinenhaus

Guten Morgen liebe Leser/innen,

in diesem Jahr habe ich es geschafft in meiner
Umgebung vier Weihnachtsmärkte zu besuchen.

Mit meinem Herzallerliebsten war ich in Lübeck
auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz.
Es gibt dort ja mehrere und wir werden auch
noch einmal hinfahren, aber zunächst war es
uns wichtig eine gute Wurst vom Schwenkgrill
zu essen und anschließend bei Niederegger 
Kaffee zu trinken. Kleine Tradition die Einkehr
dort. 

Auf das Gut Basthorst fahre ich
jedes Jahr mit einer Freundin  und obwohl 
 oftmals die Ausssteller die gleichen sind, ist 
es immer wieder schön dort zu sein. 

Gut Basthorst war einmal das Zuhause von 
Vicky Leandros und zur Adventszeit gibt sie
dort auch immer ein Konzert in der an dem Gut
befindlichen Kirche.

Parkplatz ging so. Die Schuhe waren
ziemlich von Erde umgeben, aber
die Autos konnten gut parken. 

Das zweite Gut auf dem ich war heißt
Gut Stockseehof. Dort war ich mit der 
lieben Lydia von wolligezeiten.blogspot.de
& friends. 

Zweimal ging ich verloren, aber es
gibt ja Handys und so konnte ich sie anrufen
und sagen: 
Die kleine Rosine möchte gern vom
Tannenbaum abgeholt werden.

Von diesem Markt habe ich auch ein Foto.

Es sieht ein wenig verwunschen aus und zeigt
auch niemanden den wir kennen, aber vermittelt
vielleicht doch einen kleinen Eindruck vom Ganzen..

 Das Parken war auch hier nicht einfach.
Lydia musste am nächsten Tag das Auto durch
die Waschanlage fahren. Bis auf die Radkästen
ist es wieder sauber, die brauchen eine 
Sonderbehandlung mit dem Dampfstrahler, aber 
wir haben befunden, dass das eindeutig 
Männersache ist. Lach ☺


Gestern nun war ich mit meiner Familie zum ersten
Mal auf dem Gut in Pronstorf. Das war auch sehr 
weihnachtlich, zumal es mitten drin anfing zu
schneien.

Leider war der Parkplatz auf dem Feld
so modderig, dass viele Autos nicht mehr alleine
herunter kamen. Wir hatten Glück und schon beim
Aussteigen bemerkt, dass es niemals gut gehen 
würde und sind mit einem kleinen Anstupser gleich
wieder weg gefahren, um einen Parkplatz mit festem
Untergrund zu finden.

Das Auto muss jetzt leider
in die Waschanlage, besonders die Radkästen haben
den 2 Minutenparkplatz nicht vertragen. 

Das mit den Parktplätzen bei nassem Wetter ist
aber auf allen Märkten ein Problem, dafür sind 
Felder einfach nicht geschaffen. 

Wenn man allerdings nach Lübeck auf den
Weihnachtsmarkt fährt, da kann man parken,
ohne auf einen Trecker zu warten.
Muss man bezahlen ist klar, aber man spart
die Waschanlage!  



So, dass waren meine Ausflüge auf die
schönsten Weihnachtsmärkte in meiner Umgebung,
die ich so kenne.

Alle hatten irgendetwas Eigenes, Schönes an sich
und sind allemal besuchenswert! 

Hier noch zwei Eindrücke von Advent im Rosinenhaus

Meine gehäkelten Gardeoffiziere stehen im Flur und passen auf



Und statt eines Adventkranzes habe ich diesen 
hängenden Kerzenkranz ein wenig geschmückt.
Hier laufen und krabbeln kleine Enkel rum,
da muss ich nicht so aufpassen, das ist entspannter!

Adventim Rosinenhaus



Mein Plan für diese Woche ist es ein 
Pfefferkuchendorf herzustellen. Ich weiß nicht,
ob ich es schaffe und ob es dann auch so schön
wird, wie ich ein fertiges im Internet gesehen
habe, aber versuchen möchte ich es auf jeden Fall.

Und die erste Weihnachtskarte ist bei mir eingegangen.
Danke liebe Babette vom Blog baerbette.blogspot.de
und eine so besonders schöne Karte. Ich habe mich 
riesig gefreut!!! 

So ein handgeschriebener Weihnachtsgruß hat doch 
was, oder? Ich jedenfalls finde es immer toll und
gehöre auch zu denen, die noch Karten schreiben.

Und da fällt mir ein, dass ich jetzt ganz schnell 
damit anfangen sollte, damit die Karten dann auch
pünktlich zu Weihnachten ankommen.

♥ Herzlichst die Rosine ♥

4. Dezember 2017

Post über eine Halssocke, eine Windeltasche und so weiter

Sonne scheint und es ist kalt,
heute am 4. Dezember 2017,

ist das nicht toll. Ein bisschen frostig und sonnig,
so mag ich die kalte Jahreszeit am allerliebsten.

Man zieht sich warm an, mit all seinen schönen
Stricktüchern, Stulpen und Pulswärmern und kommt
ausgeglichen und zufrieden von draußen ins warme
Haus/Wohnung. Kocht sich einen Kaffee oder Kakao und 
genießt, dass man es so gut hat. 

Wieder eine Halssocke genäht

Auch der kleine Pirat hat es warm und kuschelig am Hals.
Hals, Puls und Füße sollten immer schön warm sein, also
für mein Empfinden!


Schön warm packt das Püppchen Selma auch ihr Kleines in
den schönen Mailegkinderwagen ein. 


Wenn die zwei raus wollen, sollte sie sich auch noch eine
Jacke anziehen. Leider habe ich ihr noch keine genäht. . 

2 CV mit Tannenbaum - Ente  ohne Orange !

Allerdings hat sie sich schon einen Weihnachtsbaum 
besorgt. Das war kein Hexenwerk, denn sie hat ja
eine Ente!



Für eine Freundin meiner Tochter durfte ich  diese
Windeltasche To Go nähen. Das hat viel Spaß gemacht.
Ich verbringe meisten viel mehr Zeit mit der Zusammen-
stellung der Stoffe und Accessoires als mit dem eigentlichen
Nähen.
Ich hoffe die Mutti freut sich und findet die Tasche
praktisch und gelungen.


Windeltasche von hinten
Windeltasche To Go


♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥



Mit meiner kleinen Selma wünsche ich euch eine schöne
erste Adventwoche.

Ganz liebe Grüße
Rosine

29. November 2017

Post vom Friesenbaum und Lichterbaum und von einem Bibo aus der Sesamstraße

Huhu es ist so weit!

Die Adventszeit hat uns voll im Griff.
Habt Ihr denn schon alles festlich geschmückt?

Sonst war ich immer um diese Zeit schon fertig
mit all den Dekorationen und Vorbereitungen.
In diesem Jahr schleppt es sich ein bisschen.

Aber das ist ja nicht weiter schlimm. Schließlich
verstehe ich die Adventszeit so, dass sie zur
Vorbereitung auf das Fest dient und all die 
schönen Dinge nach und nach das Haus, die 
Wohnung weihnachtlich aussehen lassen.

Hier zeige ich euch mal meinen Friesenbaum,
im Westen unseres schönen Schleswig-Holsteins
auch als Jöölboom bekannt. Einst schmückte man
ihn mit Pferd, Kuh, Schaf, Hahn etc. aus Salzteig.
Heute ist es wohl jedem selbst überlassen, was
er dran hängt.

Ich habe meinen Friesenbaum zunächst einmal
weiß angepinselt. Mit der tollen Kreidefarbe,
da ist streichen ganz einfach und trocknet super
schnell.  Dann geschmückt, nicht so viel in diesem
Jahr, eher reduziert 


Da wo früher Adam und Eva standen, steht bei mir
ein Maileg und ein Tildaschaf, die dürfen ja 
heute nicht fehlen.

Einen jedes Jahr wiederkehrenden Wunsch habe ich mir
schon erfüllt. Beim Dänen gab es das Lichterbäumchen,
das mir so gut gefällt, etwas reduziert.

Zunächst wollte ich es draußen vorm Haus neben der 
weißen Bank aufstellen. Das habe ich mir überlegt, 
weil es vielleicht eines nachts Füße bekommt und 
ausserdem kann ich selber es dort ja kaum sehen.

Also steht es nun im Wintergarten und strahlt jeden
Abend in unser Wohnzimmer. Das finde ich schön. 


Am ersten Tag stand der Lichterbaum noch in der Küche zum Anhimmeln.

Ein bisschen erinnert mich das gebündelte Licht 
an New York, wo 
diese Lichterpracht so herrlich strahlt. 


So und falls noch jemand ein Weihnachtsgeschenk
für einen Sammler braucht. Hier kommt der alte,
angestaubte Bibo (60cm) mit Kassettendeck im Hinterteil
(leider ohne Kassette), Er steht gerade bei dem 
großen Auktionshaus im Kleinanzeigenbereich zum Verkauf. 




Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Rosinengrüße

20. November 2017

Ein Post über dies und das und Mailegs Winterkleidung

Ihr Lieben,

zunächst ein Dankeschön für die lieben Kommentare
zu meinem letzten Post. Ich freu mich, dass ich
euch damit erreicht habe.

Momentan ist Liebeskind mit ihrer Mama zu Besuch 
und kleiner Pirat wohnt nebenan, da bleibt mir kaum
Zeit für mich selbst bzw. diesen Blog.

Heute habe ich mal Zeit und es tut mir gut hier zu
sitzen und einen Post zu schreiben, selbst wenn 
nichts drin steht.

Ich wünsche euch eine besinnliche Woche, in der wir
ja gleich an drei Tagen aufgerufen sind nicht nur an
uns zu denken. 

Einige fangen ja schon vor diesen Gedenktagen an
ihr Haus adventlich zu schmücken. Ich warte damit
immer bis nach dem Totensonntag. Ein bisschen
Tradition muss bleiben, findet ihr nicht auch.

Aber dann gehts los. Mr. Big wird auf den niedrigen
Dachboden geschickt, lach, und robbt zu den 
Weihnachtskisten vor, bringt sie mir nach und nach
zur Luke und dann wird der Adventsschmuck beäugt
und abgestaubt und im Haus verteilt. 

Manches mag man nicht mehr leiden. Es war schon
ein langer Prozess in mir, bis ich mir zubilligte, dass
ich nicht immer alles verwenden muss, was sich in
den Kisten befindet. 

Jetzt hole ich nur noch das heraus, was ich gerade
wirklich schön finde. Mittlerweile habe ich sogar
die Auswahl, ob ich den Tannenbaum in rot oder
in blau/silber  schmücke. Das entscheide ich dann,
wenn der Baum vor mir steht. 

In diesem Jahr werden wir ihn auch wieder früher
als Heiligabend aufstellen. Das gefällt mir gut, 
wenn ich da an früher denke...
Was war das immer für eine Hetzerei am 
Heiligtag, Baum aufstellen, Baum schmücken,
letzte Geschenke einpacken, festliches Essen
vorbereiten, Torte backen und und und . . .

Die Kinder beschäftigen, damit sie nicht ins
Wohnzimmer kommen und ihre Aufregung
vertreiben.  

Aber egal, ob Weihnachten, Ostern, Winter oder
Sommer, immer ist auch Hasenzeit, nämlich die
Mailegs sind eine ganzjährige Tierart!

Sie haben jetzt ihre selbstgestrickte 
Winterkleidung an 
und sitzen bereits erhöht auf einem Bord,
denn ein wenig Vorsicht vor den Babys
muss noch sein, sie sind noch zu 
klein, um mit Mailegs zu spielen, aber 
wenn .... dann



Meine Mailegs


Habt es schön !

Liebe Rosinengrüße



14. November 2017

Post über eine Halssocke, die wärmt das Kind ♥

Hallo Mädels, 

hier könnt ihr eine Halssocke sehen,
Halssocke

Genäht für Liebeskind 

 Halssocke

Da fällt mir ein, dass ich das aus
restliche Stoffen genäht habe
und somit kann ich es auch
auf der Linkparty von
wirmachenklarschiff
einstellen.
Ausserdem bei Meertjes Stuff Linkparty
Miriam


Halssocke 

Innen wärmt ein Fleecestoff,
während sich außen ein Jersey befindet.

Seht ihr die süße Applikation der kleinen
Puppe? Die findet man ja auch auf
dem letztlich gezeigten Hoodie wieder. 

Warum das Teil nun Halssocke heißt 
weiß ich auch nicht, aber sie liegt
 auf den Schultern auf, 
sodass  sie sich ganz wunderbar an
den Hals schmiegt. 

Man kann diese Halssocke von
beiden Seiten tragen, womit
man sie dem jeweiligen Muster
der Jacken anpassen kann. 

Wenn ihr auch eine nähen möchtet,
findet  ihr das hier 
wunderbar einfach erklärt.
Wirklich etwas für Anfänger! 


Natürlich ist das auch was für 
Erwachsene. Bestimmt nähe ich
mir auch noch so ein Ding !

Habt es schön warm !

Liebe Rosinengrüße



8. November 2017

Ein Post von Gemütlichkeit - Nähen und Stricken - Finn mein Schatz - Küchenrosine

Hallo liebe Bloggerwelt,

die große Pause seit meinem letzten Post zu heute
entstand durch einen 8wöchigen Erkältungsinfekt,
der meine Familie und mich richtig fett getroffen
hat. Immer wenn man dachte jetzt ist es geschafft,
fing es wieder von vorne an.

Nun ist es aber genug und gut und wir haben es
uns in all den Wochen ja auch gemütlich gemacht.

Zum Beispiel mit hyggeligen Kaffeetafeln.

Mein Greengate Kaffeeservice Claire Multi.

Letztendlich hat der gute "alte" Gugelhupf  auch zur 
Genesung beigetragen. 
Auch wenn man krank ist tut es gut, sich mit schönen
Dingen zu umgeben. Ich mag mein Greengate Geschirr
immer noch. Das hat mir mein Mr. Big mal zum 
Geburtstag geschenkt. Heute ist es kaum noch zu haben
und wenn dann unglaublich teuer. 


Greengate Flasche und Glas und mein wunderschöner Blumenstrauß von Mr. Big


Diese schöne Schüssel auch von Greengate
habe ich zum Geburtstag bekommen.
Wieder ein Stück mehr in meiner
Greengatesammlung.

Greengate Salatschüssel



Obwohl, so richtig Sammlung ist es nicht.
Meine Oma hatte eine Sammlung von 
vielen verschiedenen Sammeltassen.
Kennt Ihr die auch noch. 
Die Tassen hatten die Form von 
Teetassen und so ich mich erinnere
bestand so ein Set immer aus
Tasse und  Untertasse.
Sie waren alle verschieden im
Muster. 

Irgendwer hat sie wohl damals entsorgt.
Ob das mit meinem Greengate Service
wohl auch geschieht, wenn ich meinen Greengate-
löffel eines Tages abgeben muss?

Da ich nun wieder gesund bin, habe ich auch
gleich mal ein paar Dinge gewerkelt. Dazu
hat man ja wenn man krank ist so gar
keine Lust!

Zunächst für Liebeskind und den 
kleinen Piraten je einen Hoodie.
Ihr könnt mal raten, welchen für wen ☺

Hoodie
Mit diesen Hoodies nehme ich an der
Linkparty von Meertje    der lieben Miriam teil.

Hoodie


Na, war das schwer?

Gestern, rechtzeitig zum kalten Wetter
sind die Babyhandschuhe für den
kleinen Piraten fertig geworden.

Babyhandschuhe am Band


Das waren mit Sicherheit nicht die letzten Handschuhe.
Das Stricken auf einem Spiel Nadeln war kurzweilig
und der Erfolg, nämlich die Fertigstellung, trat schon
nach zwei Abenden ein.
Mit diesen Babyhandschuhen beteilige ich mich
an der Linkparty Wir machen klar Schiff
die sich der Resteverwertung von Materialien
widmet. 
 


Inzwischen ist auch wieder eine neue
Küchenrosine entstanden und fertig.
Sie sucht noch ein neues Zuhause.

Küchenrosine 25x25 cm auf Malpappe in Acryl

Küchenrosine sucht neues Zuhause



Zu guter letzt möchte ich euch noch ein
schönes Foto von meinem Hund zeigen.

Ist er nicht ein lieber Kerl?

♥ Mein Finn, du bist so lieb und süß !! Knuddelig ♥


Ja er ist !!!!

Habt eine schöne Zeit und bis zum
nächsten Mal

Eure Rosine

20. September 2017

Fuchs & Hase - Finni & Rosine - Blumen


Hallo Ihr Lieben,

hier seht Ihr mal wie gut sich Fuchs und Hase
vertragen, wenn sie eine Giraffe zum Freund
haben - lach ☺


Ohne Vorgabe gehäkelt. Köpfe sind immer gleiche Bälle mit den entsprechenden Erkennungsmerkmalen der Tiere bestückt, die ich so hingefriemelt habe.

Mit dem Fuchs und seinen Freunden
am Stil nehme ich an der Linkparty

Liebste Maschen

teil.


 Meine wunderschönen Rosen vom Discounter möchte ich Euch unbedingt
zeigen. Für so wenig Geld so eine tolle Ansicht.





 Mein gesteckter Kranz ist leider durch den Sturm in der
letzten Woche ziemlich zerfetzt worden.
Ich habe jetzt erst einmal eine Hortensie draufgesetzt.
Mal sehen was als nächstes den Rostständer schmückt.





 Heute ist der Herbst voll da. Trotzdem bringt das
Spazierengehen mit meinem Finn immer wieder Spaß!

♪ Wir beide gegen den Wind .....♪  Kennt jemand diesen Song noch ?





Einen schönen Mittwoch noch und 

süße Grüße

Rosinchen

11. September 2017

Angekommen in meinem Herbst

Huhu, ich noch mal!

Mit diesem Body, von mir aus einem alten
T-Shirt des Papas vom kleinen Piraten
genäht, möchte ich mich an den
Wir machen klar Schiff
Meertjes Stuff
Ein-kleiner-Blog

-Verlinkungen für September  beteiligen.

Body Gr. 74/80 aus altem T_Shirt vom Papa

****************************************


Habe gerade unter "ausstehende Moderation" 
gefunden, dass viele Kommentare erst durch
mich veröffentlicht werden. Das habe ich nun
alles gelesen. Geht zurück bis Februar 2017.

Also herzlichen Dank für eure Kommentare.
Wundert euch nicht, falls ihr auf Antworten 
gewartet habt.







*************************************************

Angekommen  in meinem Herbst


Da bin ich wieder. Zurück aus einem nassem, oftmals 
ungemütlichen Sommer, der hier im Norden wirklich
nicht besonders schön war. 

Trotz alledem habe ich zweimal in der Ostsee gebadet.
Huuuuuh bei ganzen 18 Grad. Dabei ging ich in meinem
ganzen Leben erst bei mindestens 23 Grad ins Wasser.

Aber nun bin ich stolz auf mich, dass ich es geschafft
habe und hoffe auf nächstes Jahr. Habe ich mir doch
extra einen Schwimmanzug gekauft.

Kennt ihr Schwimmanzüge? Genau, das sind die Dinger,
die Sportschwimmer/innen tragen. Ich wollte so einen,
weil sie ein kleines Stück den Oberschenkel bedecken
und da der Stoff bei mir hochrutscht, weil ich ja 
keine Sportschwimmerin bin, fühle ich mich endlich
mal hinten bedeckt und muss gar nicht mehr zippeln,
soll heißen, den Anzug ständig über die Pobacken 
runterziehen. 

Nun gut, das war mein Schwimmsommer. 

**********************************************

Natürlich habe ich über den Sommer viel gewerkelt
und erlebt.

Genäht, gestrickt, gemalt, gebastelt und gehäkelt
von allem etwas, ein kleiner Auszug hier


****************************************
Unser Urlaub führte uns nach Norwegen
und an die Ostsee. Trotz miesepetrigem
Wetter waren es schöne Tage.
Wir sind einfach NORDMENSCHEN,
meine ganze Familie eigentlich.
Wikinger?

***************************************

Meinen Pflanztisch habe ich mit
Wachstuch bezogen. 
Mir ist schon klar, dass das 
nicht ewig so gut aussehen
wird, aber dann mach ichs
halt noch mal. 
Jetzt jedenfalls gefällt er
mir sehr gut und immer
wenn ich ihn benutze, oder
an ihm vorbeigehe freue ich
mich über seine vielen 
Punkte. 


***************************************** 

Was ich vom Sommer 2017 
nicht vergessen werde ist,
dass mich irgendein Vieh in meinen
Unterschenkel gestochen hat.
So schlimm, dass der Stich zur
Blase wurde und ein roter Hof
ungefähr butterbrottellergroß
entstanden ist. 
Es passierte auf dem Weg nach
Norwegen und ich musste 
tatsächlich einen Arzt in 
Anspruch nehmen. 
Bein hochlagern und mit
Cortisonsalbe eincremen.
Toll, sowas wünscht man sich
im Urlaub, Bein hochlegen .....

Ich hätte auch ein Foto, aber das erspar
ich euch mal, weil gruselig ! 

****************************************


Ich hoffe, Ihr hattet auch einen
schönen SOMMER 2017 ?!!

Bis bald
und
süße Grüße

Rosinchen

*****************************************
Hier noch ein herbstliches Bild.
Der erste Kranz für diesen Herbst 
ist fertig. 
Diesmal habe ich ihn nicht
gebunden, sondern gesteckt.
Irgendwie einfacher find ich und
für liegende Kränze auf jeden 
Fall gut geeignet.
Man braucht einen Kranz aus Moosi
und Krampen zum Feststecken und
dann gehts schon los. 



20. Juni 2017

Einen Blick in meinen "GEHEIMEN GARTEN" und ein HAMPELHORN

Heute führe ich euch mal in meinen kleinen
"GEHEIMEN GARTEN" .

Ein bisschen sieht er nämlich so aus. Noch
nicht meiner endgültigen Vorstellung
entsprechend, aber schon so ein wenig
verwunschen. 

Durch diese Pforte kommt man an bei
der Rosine.

Pforte zum Rosinengarten


 Rosen blühen momentan so wunderschön
und üppig !

Am Rosenbogen die Rosen blühen


 Es ist wirklich schade, dass diese hier am
Rosenbogen nur einmal im Jahr blühen.

Allerdings versuche ich gerade eine
rosane Clematis von der anderen Seite
zur reichhaltigen Blütenpracht zu
bewegen, dann hätte ich den Zeitraum
des Blühens am Rosenbogen eindeutig
verlängert.
(Gilt das als Tipp? Dann kann ich
doch unter Labels noch Tipp eingeben, oder? Lach! )


Rosen an der Hauswand

Nur einmal im Jahr blüht leider auch die
Rose
vorne am Haus.



Mein kleines "GARTENCENTER"

 Ein wenig verwildert sieht es hinten im 
"Gartencenter" aus. Ich finde es aber 
schön, wenn es im Garten geordnet wild
aussieht. 

MEINE GÄRTNERIN schaut zu
Und hier kommt meine Gärtnerin.
So hatte ich sie mir vorgestellt,
als Mr. Big sie mir im letzten Jahr
aussägen musste und ich sie dann
lackiert habe. 

Verträumt eben !


So, es gibt noch mehr schöne Ecken 
zu zeigen, aber die Zeit . . . 

Ich setzt mich jetzt einen kleinen 
Moment auf diesen Stuhl, 


auf
dieses tolle Sitzkissen von 
Greengate, das ich in Lübeck bei
WOHNLIEBE (ich erwähne ihn so gern diesen
schönen Laden, weil er die Dinge führt, die ich so liebe)
gekauft habe und
genieße meinen Garten, bevor 
ich wieder was furchtbar Sinnvolles tue. 


Ach schaut, was ich gebastelt habe
für LIEBESKIND.




Bis bald 
Rosinchen



15. Juni 2017

Pluderhose genäht * neue Küchenrosine ist fertig * Kissen * Gute Nacht Bilder

Ihr Lieben,

danke für eure Kommentare zum letzten Post.
Ich freue mich sehr über die lieben Worte !
Aus Resten einer Vliesdecke genäht habe ich dieses Kissen




Das Kissen schaut so lieb daher und es
wohnt jetzt bei dem kleinen Piraten.

Ich habe ja länger nach einem Namen
für unseren kleinen Enkel gesucht, den
ich auch hier benutzen kann. Die Eltern
möchten nicht, dass die Kleinen im
Internet gezeigt oder namentlich 
erwähnt werden. Das verstehe ich !

Für die Enkelin habe ich deshalb den
Namen Liebeskind benutzt und für
den Enkel denke ich mit kleiner Pirat
endlich den richtigen Necknamen 
gefunden zu haben.

Eben für diesen Pirat habe ich diese
Piratenhose genäht.

Auch sie ist aus einem restlichen Jeansstoff, 
innen musste ich sie sogar flicken.

Deshalb verlinke ich auch sie mit dem Blog
(Nähen aus Stoffresten)

Das Schnittmuster ist wiederum das von der

Eine Küchenrosine ist fertig und auch verkauft.
Freude. Reich werde ich damit niemals, aber es
ist immer eine so große innere Freude, die mich
antreibt weiter zu malen. 

Meine neueste Küchenrosine



Sie geht an eine Instagrambloggerin.
Ich hoffe sie hat sehr viel Freude an
dem Bild. 

In meiner Küche hängt auch eine 
Küchenrosine und wenn mein Blick
auf sie fällt erwärmt sie immer mein
Herz. Jedesmal !


Am Wochenende habe ich mal eine neue
Torte ausprobiert. 
Den Tortenboden habe ich einen Tag 
vorher gebacken. So richtig konditormäßig.

Die Eier und der Zucker mussten 15 Minuten
aufgeschlagen werden. Stand so im Rezept.
Meine Kitchen Aid war wirklich ausgelastet.

Ich habe noch nie so lange Teig schlagen 
lassen. Aber das Ergebnis war auch wirklich
so, wie man es von Café-Torten kennt. 

Luftig, locker, einfach herrlich. Das war
sicher gut, dass ich den Boden einen Tag
zuvor gebacken habe. So konnte ich ihn
viel besser teilen.

An der endgültigen Ausstattung muss ich
noch arbeiten. Ich bin immer so geizig 
mit Sahne, will ja schließlich kein Ballon 
werden. 

Zusätzliche Sahne hätte man gut aussen
herum anstreichen können und die Torte
dort auch noch verzieren. 


 Nun wie gesagt, ich probiere weiter!

Hier kommen noch ein paar Zeichnungen, einfach so 
zum Schauen.
Rosinenmalerei

 Und irgendwo auf der Erde ist ja immer gerade Nacht.
Meine "Gute Nacht"-Bilder 

gemalt auf meinem Pad mit einem Malprogramm -  ♥ just for fun ♥



♥ Ebenso - just for fun ♥




Copyright

Meine Zeichnungen sind nur zum Angucken, nicht anfassen, nicht mitnehmen außer auf Anfrage unter rosineathome@web.de ☺☺☺
Das Copyright der Figur Rosine und sonstige Ideen, Bilder und Fotos liegen allein bei der Urheberin und Inhaberin dieses Blogs!